Joint Venture Ankündigung: VW Financial Services und WesBank

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu investment- und finanzrelevanten Themen.
Antworten
Benutzeravatar
investinformer
Site Admin
Beiträge: 318
Registriert: 29.12.2003 - 23:28

Joint Venture Ankündigung: VW Financial Services und WesBank

Beitrag von investinformer »

Joint Venture Ankündigung: Volkswagen Financial Services AG und WesBank

• Europas größter automobiler Finanzdienstleister Volkswagen Financial Services setzt internationales Wachstum fort
• Individuelle Finanzdienstleistungsprodukte bieten Vorteile für Kunden, Händler und Marken
Johannesburg, Südafrika, 10. März 2014. Die Volkswagen Financial Services South Africa (PTY) Limited, ein Joint Venture zwischen der Volkswagen Financial Services AG und der WesBank, hat am 1. März 2014 das operative Geschäft aufgenommen. Die deutsche Volkswagen Financial Services AG besitzt 51 % der Anteile des neuen Finanzdienstleisters, die südafrikanische FirstRand Limited hält durch ihren in der Finanzierung von Fahrzeugen und diversen Investitionsgütern tätigen Geschäftsbereich WesBank 49 %. Das Portfolio der von Volkswagen Financial Services South Africa angebotenen Produkte und Dienstleistungen beinhaltet:
• Fahrzeugfinanzierung
• Leasing
• Händlerfinanzierung
• Kfz-Versicherung
• Flottenmanagement (in Kürze).
"Der Markteintritt in Südafrika steht im Einklang mit dem Streben der Volkswagen Financial Services nach internationalem Wachstum", sagte Frank Witter, CEO der Volkswagen Financial Services AG: "Wir freuen uns sehr, mit der WesBank einen Partner an unserer Seite zu haben, der nicht nur Spezialist auf dem Gebiet der Finanzierung von Fahrzeugen und Investitionsgütern ist, sondern auch über eine große Erfahrung auf dem südafrikanischen Markt verfügt."

Chris de Kock, CEO der WesBank, ist überzeugt, dass die neue Verbindung erfolgreich sein wird: "Wir vereinen das Beste aus zwei Welten – die lokale Expertise der WesBank und die internationale Erfahrung der Volkswagen Financial Services. Die neue Gesellschaft will die unangefochtene treibende Kraft für automobile Finanzdienstleistungen innerhalb der Volkswagen- und Audi-Händlernetzwerke Südafrikas sein."

Das neu gegründete Joint Venture ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Kooperationsmodells mit der WesBank und stärkt die Verbindung von Hersteller und Finanzdienstleister durch eine noch engere und intensivere Zusammenarbeit.

"Wir beabsichtigen, den Absatz der Konzernmarken durch das Angebot attraktiver Produkte und Dienstleistungen zu fördern und unsere Penetrationsrate zu steigern. Dies wollen wir durch individuell zugeschnittene Angebote an unsere Kunden erreichen. Außerdem werden wir die Beziehungen zwischen Händlern und Kunden stärken", erklärte Patrik Riese, Managing Director von Volkswagen Financial Services South Africa, verantwortlich für Vertrieb und Marketing. Er ergänzte: "Ein erster Schritt in diese Richtung ist unser Angebot einer Vollkaskoversicherung in Form einer Stückpreisversicherung (Flat-Rate-Versicherung) für ausgewählte Audi- und Volkswagenmodelle." Das Flat-Rate-Modell bietet, ungeachtet der Risikobewertung des Fahrers oder des Schadensverlaufes, einen fixen Versicherungspreis.

In Südafrika handelt der Volkswagen Konzern mit den Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Audi. Im Kalenderjahr 2013 wurden insgesamt 111.722 Fahrzeuge verkauft. Damit ist Südafrika einer der Top 20 Absatzmärkte weltweit für den Volkswagen Konzern.
Antworten

investinformer.de - TOP100 Investment Sites