Das ändert sich in 2012...

Interessante und wichtige Informationen und News zum Thema Investment und Finanzen
Antworten
Anna76
Beiträge: 52
Registriert: 29.12.2007 - 19:31
Wohnort: Rostock

Das ändert sich in 2012...

Beitrag von Anna76 »

Hallo,

wie jedes Jahr mein Klassiker...was wird bzw. hat sich 2012 bei finanzrelevanten Themen geändert.

Wie immer kann meine Zusammenstellung gerne ergänzt werden.

Thema Steuern:
Steuervereinfachungsgesetz 2011: Die Kinderbetreuungskosten können einfacher bei der Steuer abgesetzt werden. Es spielt nun keine Rolle mehr ob die Betreuungskosten aus beruflichen oder privaten Gründen entstehen. Die Einkommensüberprüfung bei der Beantragung von Kindergeld wird erleichtert. Ein Einzelnachweis zur Vergleichsberechnung bei Entfernungspauschalen (d.h. Mix zwischen öffentlichen Verkehrsmitteln und eigenem Auto) entfällt.

Thema Grundsicherung (Hartz IV):
Die Regelsätze wurden angehoben. Bei alleinstehenden Erwachsenen von 364 auf 374 Euro.

Thema Rente:
Das Renteintrittsalter erhöht sich ab 2012 nun schrittweise um ein Monat pro Jahr je nach Jahrgang. Ab 2029 wird dann das Renteintrittsalter bei 67 Jahren liegen. Ab Juli 2012 werden sich die Renten wahrscheinlich im Westen um 2,3% und im Osten um 3,2% erhöhen. Der Rentenbeitrag wird ab 2012 um 0,3 Punkte auf 19,6 % gesenkt.

Thema Riester:
Die Riesterrente wird bei Abschluß von Neuverträgen ab 2012 erst bei Vollendung des 62. Lebensjahrs zur Auszahlung kommen. Für Verträge die noch im Jahr 2011 abgeschlossen wurden ist allerdings immer noch das 60. Lebensjahr die Maßgabe.

Thema Lebensversicherungen:
Der Garantiezins bei Neuverträgen fällt von bisher 2,25% auf 1,75%

Thema Pfändungsschutz:
Ab 2012 wird nur noch über sog. P-Konten (Pfändungsschutzkonten) Pfändungsschutz gewährt. Der automatische Pfändungsschutz auf solch einem Konto sind 1028,89 Euro.

Ein erfolgreiches 2012 wünscht Euch

Anna
Franziska
Beiträge: 110
Registriert: 20.08.2010 - 16:56
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Franziska »

Hi Anna,

auch Dir ein gutes Neues und noch eine kleine Ergänzung zu Deiner übersichtlichen Aufstellung:

Thema Energie:
Die Förderung von sog. erneuerbaren Energien soll nun dem Markt angenähert werden, so das sich die Produktion besser an die Marktbedürfnisse anpasst. Damit sinken z.B. die Vergütungen von Biomasseanlagen, während aber die Förderung für Windenergie auf See steigt. Auch bei der Photovoltaik gibt es Förderungskürzungen um 15% ab dem 1. Januar und für die zweite Jahreshälfte voraussichtlich um weitere 6 bis 9%.

LG

Franziska
Antworten

investinformer.de - TOP100 Investment Sites