Logo
Startseite
News
Rechner
Vergleichen
Finanzforum
Blog Blog Sitemap Sitemap Suchen Suchen Shop Marktplatz Top100 Topsites AGB AGB Kontakt Kontakt Impressum Impressum
Anzeige
Sie sind hier:

Immobilienversteigerungen

Zwangsversteigerung Immobilie

Eine Zwangsversteigerung ist die Durchsetzung eines Anspruchs mit staatlichen Machtmitteln. Der Gläubiger (z.B. Bank) hat die Möglichkeit, wegen einer Geldforderung in das unbewegliche Vermögen zu vollstrecken und seinen Anspruch somit zu befriedigen. Unbewegliches Vermögen sind u.a. auch Grundstücke, Häuser, Wohnungen.

Deshalb kann die Zwangsversteigerung eine interessante Alternative zum üblichen Kauf einer Immobilie von Privat, oder über einen Makler sein. Hier sind jedoch ein paar Regeln zu beachten, um den Kauf zu keinem teuren Abenteuer zu machen und Fehler zu vermeiden:

  • Markt sondieren: nur damit ist es möglich einen realistischen Preisrahmen für das eigene Gebot zu finden. Man muss auf alle Fälle ein vermeintliches Schnäppchenangebot mit den damit verbundenen Risiken vergleichen.
  • Angebote sondieren: beim zuständigen Amtsgericht kann man Informationen über das Versteigerungsobjekt einsehen, wie u.a. ein Grundbuchauszug, ggf. ein Verkehrswertgutachten und auch ein Baulastenverzeichnis.
  • Verpflichtungen prüfen: man sollte prüfen ob bestehende Schulden vorhanden sind welche durch die Versteigerung nicht erlöschen, man sollte auch Punkte wie ein vorhandenes Dauerwohnrecht, Wegerechte, oder auch Feuerwehrzufahrten im Blick haben.
  • Objekt besichtigen: selbst wenn man das Objekt vor der Versteigerung nicht von innen begutachten kann oder darf, sollte man die die Wohngegend prüfen und das Gebäude von außen her begutachten.
  • Status prüfen: ist das Objekt bereits leer oder noch bewohnt? Bei der Ersteigerung einer bewohnten Immobilie muss man diese im schlimmsten Fall dann auf eigene Kosten räumen lassen und eine Räumungsklage anstrengen.
  • Ersteigerungskosten: die Zuschlagsgebühr beträgt 0,5% des Höchstgebots.
  • Bietverfahren: hier müssen 10% des ermittelten Verkehrswerts als Sicherheit hinterlegt werden (als Verrechnungsscheck, via Bankbürgschaft, oder durch die Hinterlegung des Geldes beim Gericht via Überweisung). Auch sollte man vor dem Termin beim Amtsgericht nachfragen, ob der Termin auch final zustande kommt.

Login & Neuregistrierung

Button für Finanzinformer

Börsenkurse

Handelsblatt.com

Kursabfrage

  
NameKursin %
DAX12.430,50+0,33
Dow Jones27.082,00-0,20
US Tech 1007.898,50+0,13
E-Stoxx 503.543,00+0,42
Öl (Brent)64,73+1,70
Gold1.501,98+0,21
powered by
...weitere Infos zu Aktien

Finanz-Nachrichten

Top & Flop Kurse

Kursdaten von GOYAX.de

Button für Produktinformer

Hier klicken um sich ebenfalls bei den Top 100 Investment Sites anzumelden

Anzeige

Folgen Sie uns auf: investinformer auf facebook.com investinformer auf twitter.com investinformer auf xing.de investinformer auf LinkedIn investinformer auf Instagram digg.com folkd.com grauer Strich Startseite grauer Strich Seite drucken grauer Strich Nach oben grauer Strich Zur vorherigen Seite grauer Strich © investinformer GmbH 2005 - 2019

Versicherungen blauer Strich Umzüge blauer Strich Bauzinsen blauer Strich Konto & Kredit blauer Strich Strom & Gas blauer Strich DSL Tarife blauer Strich Reisen & Last Minute blauer Strich Marktplatz