Logo
Startseite
News
Rechner
Vergleichen
Finanzforum
Blog Blog Sitemap Sitemap Suchen Suchen Shop Marktplatz Top100 Topsites AGB AGB Kontakt Kontakt Impressum Impressum
Anzeige
Sie sind hier:

Bankeninfos

Mit den Bankeninfos von investinformer.de können Sie diverse Rechnungen und Überprüfungen durchführen die Sie u.a. für unsere Rubrik Investrechner gut gebrauchen können:

Themenübersicht:

PfeilFreistellungsauftrag

PfeilLeitzinsen

PfeilBankleitzahlen / IBAN

PfeilWährungsumrechnung

PfeilWährungsticker

PfeilWährungsmarkt

Freistellungsauftrag

Möchte man einen direkten Kapitalertragsteuerabzug vermeiden, so muss man einen Freistellungsauftrag an die jeweilige Bank bzw. Kreditinstitut stellen.

Ein Freistellungsauftrag ist ein Dokument mit dem der Steuerpflichtige seine Bank anweist, von seinen Kapitalerträgen keinen Kapitalertragsteuerabzug vorzunehmen.

Damit sind Zinserträge bis max. 801 Euro für Singles bzw. 1.602 Euro für Verheiratete steuerfrei. Für Erträge darüber hinaus werden von der Bank. bzw. dem Kreditinstitut grundsätzlich 25 Prozent Abgeltungssteuer zzgl. Solidaritätszuschlag + ggf. Kirchensteuer an das Finanzamt abgeführt.

Sollte man bei unterschiedlichen Banken Kapitalerträge haben, dann können auch mehrere Freistellungsaufträge erteilt werden, die aber in Summe die o.g. Höchstgrenzen nicht überschreiten dürfen (was auch vom jeweiligen Finanzamt stichprobenartig überprüft wird).

Informationen zur Abgeltungssteuer finden Sie auf diesem Portal in der Rubrik Anlagemarkt.

Nach oben


Leitzinsen

Die Leitzinsen, z.B. die der Europäischen Zentralbank (EZB), sind das wesentliche Element zur Steuerung der Geldpolitik, da diese den Preis für die Geldaufnahme und die Geldanlage der Geschäftsbanken bei der Zentralbank unmittelbar beeinflusst.

Insbesondere wirkt sich dieser auf den Interbankenhandel aus und somit ist auch der Geldmarkt von der Leitzinspolitik der Zentralbanken betroffen.

Eine Erhöhung oder Senkung bedeutet, das je höher bzw. tiefer der Zins ist, desto teuerer bzw. günstiger wird es für die Bank ihren Kunden Kapital zur Verfügung zu stellen und beeinflußt somit einen hohen bzw. niedrigen Zinsatz für deren Anlageprodukte wie u.a. Tagesgeld oder Festgeld.

Die Zinsschritte der EZB in den letzten Jahren waren wie folgt:

- 10. März 2016: von 0,05% auf 0,00%

- 4. September 2014: von 0,15% auf 0,05%

- 5. Juni 2014: von 0,25% auf 0,15%

- 7. November 2013: von 0,50% auf 0,25%

- 2. Mai 2013: von 0,75% auf 0,50%

- 5. Juli 2012: von 1,00% auf 0,75%

- 8. Dezember 2011: von 1,25% auf 1,00%

- 3. November 2011: von 1,50% auf 1,25%

Die letzte Erhöhung des EZB Leitzins war am 7. Juli 2011: von 1,25% auf 1,50%

Die Auswirkungen auf die aktulle Verzinsungs für die Anlageprodukte der Banken können Sie in der Rubrik Geldanlage entsprechend vergleichen.

Nach oben


Bankleitzahlen / IBAN

Nach oben


Währungsumrechnung

Currency Converter by OANDA

Nach oben


Währungsticker

Nach oben


Währungsmarkt

Nach oben

Login & Neuregistrierung

Button für Finanzinformer

Börsenkurse

Handelsblatt.com

Kursabfrage

  
DAX: Chart
TECDAX: Chart
DOW JONES IND.: Chart
NASDAQ COMP.: Chart
Informationen zu Aktien

Finanz-Nachrichten

Top & Flop Kurse

Kursdaten von GOYAX.de

Button für Produktinformer

Hier klicken um sich ebenfalls bei den Top 100 Investment Sites anzumelden

Anzeige

Folgen Sie uns auf: investinformer auf facebook.com investinformer auf twitter.com investinformer auf Google+ investinformer auf xing.de investinformer auf LinkedIn del.icio.us digg.com folkd.com grauer Strich Startseite grauer Strich Seite drucken grauer Strich Nach oben grauer Strich Zur vorherigen Seite grauer Strich © investinformer GmbH 2005 - 2018

Versicherungen blauer Strich Umzüge blauer Strich Bauzinsen blauer Strich Konto & Kredit blauer Strich Strom & Gas blauer Strich DSL Tarife blauer Strich Reisen & Last Minute blauer Strich Marktplatz